Appartements Knížecí cesta in Bližší Lhota u Lipna

In Bližší Lhota u Lipna befindet sich im Gebäude der Schwarzenberger Fortverwaltung das Aparthotel Knížecí cesta mit voll ausgestatteten Appartements. Die außerordentliche Lage des Hotels am Ufer des Stausees Lipno, an der Schwelle in den Nationalpark Böhmerwald und unter dem Massiv des Smrčina (Hochtficht) bietet ideale Bedingungen zur Erholung, für Sport oder Wanderungen durch die überall gegenwärtige mystische Natur.

Appartements

Wir bieten Übernachtungen in voll ausgestatteten, geschmackvollen Appartements. Jedes Appartement hat ein eigenes Badezimmer mit Badewanne oder Dusche und Toilette, einen Fernseher mit Satellitenempfang, Telefon, Minibar, Tresor, Haartrockner und Wäschetrockenständer. Die Küchen sind mit Kühlschrank mit Gefrierfach, Mikrowellengerät, Induktionskochplatte, Wasserkocher, Toaster, Geschirrspüler, Spüle und der Grundausstattung zum Kochen und Essen ausgestattet. Hochwertige Bettwäsche, Hand-, Badetücher, eine warme Decke, Wäsche für das Wellness und Hotelkosmetik sind Selbstverständlichkeit.

Sicherheit und Komfort ergänzt das elektronische Kartenschließsystem für das Betreten des Areals. Die Rezeption ist jeden Tag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Das ganze Hotel hat WLAN-Anschluss. In allen Innenräumen besteht Rauchverbot. Frühstück wird nur nach Bestellung 24 Stunden vorab von 8 bis 10 Uhr im Aufenthaltsraum gereicht. Das Areal hat einen mit Kamerasystem überwachten Parkplatz.

Geschichte

Bližší Lhota, deutsch Vorderstift, war früher eine Siedlung mit fast 200 Einwohnern. Teilweisen Verfall brachten die Nachkriegsvertreibung der deutschen Einwohner, der militärisch überwachte Grenzstreifen und auch der Bau des Stausees Lipno. Der Stausee Lipno verbarg so zum Beispiel die Eisenbahn, den Bahnhof, die Flachsschwingerei, das Depot des Budweiser Biers und mehrere Häuser. Es verschwand auch die Brücke über die Moldau nach Horní Planá. Die Straße von der Brücke zum Gebäude des Hotels, der ehemalischen Schwarzenberger Forstverwaltung, wurde „knížecí cesta“ (Fürstenweg) genannt. Deshalb haben wir unserem Hotel diesen Namen gegeben.

Luftaufnahme auf Bližší Lhota vor und nach
dem Aufbau des Stausees Lipno



1756 - wahrscheinliches Entstehen des ersten Objekts
1785 - Im Josefinischen Kataster ist die Eintragung über das Entstehen des „herrschaftlichen Rewier Jägerhauses“
1835 - größere Bauarbeiten (Maurer, Zimmermann, Steinmetz) und Auswechseln des Schindeldachs, alles zu 119 Gulden und 38 Groschen
1839 - 1848 - Umbau des Beamtenzimmers, Vermessen und Neubau des Forsthauses mit Wirtschaftsgebäuden
1853 - Reparatur der Gebäude nach einem Brand
1883 - Pflastern des Hofs mit Bruchsteinen
1945 - letztmals als Schwarzenberger Forstverwaltung und Forsthaus registriert
1948 - schon als Gebäude der Tschechoslowakischen Forstverwaltung bezeichnet
1999 - Das Objekt Nr. 11 wird zum geschützten Kulturdenkmal erklärt
2014 - Beginn der kompletten Rekonstruktion des Objekts unter Berücksichtigung seiner historischen Architektur
2016 - Eröffnen des Appartementhotels Knížecí cesta

Da für uns das Wohl unserer Gäste Herzenssache ist, werden wir sicher das Areal unseres Hotels und die angebotenen Leistungen weiter verbessern und erweitern. Gern werden wir Sie laufend darüber informieren.

FaLang translation system by Faboba